Unwettereinsätze aufgrund von Schneebruch

Am Freitagabend wurden wir zu nächst zu einem Baum auf Straße Richtung Oberlindach alarmiert. Durch den starken Schneefall und das hohe Gewicht des Schnees war ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt.

Bei diesem einen Baum blieb es aber nicht. Schnell alarmierte uns die Leitstelle zu einem weiteren Baum, der Richtung Oberreichenbach auf ein Fahrzeug gestürzt war. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Rezelsdorf arbeiteten wir diesen Einsatz ab. Der Bauhof in Oberreichenbach sperrte daraufhin die gesamte Strecke ab. Da die Gefahr für den Verkehr hier zu groß war. 

Aufgrund der zahlreichen Anrufe, welche die Leitstelle erreichten, konnte diese die Einsätze nicht mehr alle abwickeln, weshalb um 21:40 Uhr die Unterstützungsgruppe Einsatzleitung alarmiert wurde. Daraufhin wickelte die UG die Einsätze für unseren Unterkreis von unserem Funkraum aus ab. Das Gerätehaus blieb von uns bis 1 Uhr nachts besetzt. In dieser Zeit rückten wir noch zu mehreren Einsätzen aus, bei denen wir Bäume und Äste von Straßen entfernten. Nachdem sich die Lage beruhigt hatte und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit waren, konnten die Kameraden die verdiente Nachtruhe antreten.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger, SMS
Einsatzstart 27. März 2020 20:33
Einsatzdauer 5 Stunden
Fahrzeuge HLF 20/20
LF 8/6
MZF
Alarmierte Einheiten FF Weisendorf, FF Oberlindach, FF Rezelsdorf, UG-EL DB 3/1