Kaminbrand

Kurz vor dem Ende des zweiten Weihnachtsfeiertages wurden wir zu einem Kaminbrand in Weisendorf alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte gleich Funkenflug und starke Rauchentwicklung aus dem Kamin festgestellt werden. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurde die Temperatur des Kamins überwacht. Die meisten der alarmierten Kräfte traten nach dieser ersten Erkundung wieder ihren Heimweg an, da keine akute Gefahr bestand. 

Während Feuerwehrleute von Weisendorf den Kamin von unten her reinigten und weiter überwachten, brachten die Herzogenauracher Kameraden ihre Drehleiter in Stellung, um auch von oben die Rückstände aus dem Schornstein zu entfernen. Dazu kam auch noch ein Höchstadter Kollege zur Hilfe.

Die Einsatzstelle konnte schließlich wieder an die Bewohner übergeben werden, worauf wir wieder einrückten.


Einsatzart Brand
Alarmierung Sirene, Funkmeldeempfänger; SMS
Einsatzstart 26. Dezember 2017 23:46
Einsatzdauer 2 Stunden
Fahrzeuge LF 8/6
MZF
LF 16/12 (außer Dienst)
Alarmierte Einheiten Buch, Großenseebach, Hammerbach, Herzogenaurach, Heßdorf, Höchstadt, Rezelsdorf, Weisendorf