Hund in Abwasserrohr

Die Feuerwehr Weisendorf wurde am Abend zur Rettung eines Hundes gerufen. Dieser befand sich laut Angaben der Besitzerin  in einem Abwassersystem der Äcker Richtung Reuth.

Nach der ersten Erkundung wurde durch die Mannschaft versucht das erste Teilstück der Rohrleitung freizulegen. Aufgrund der Temperaturen und der erschwerten Bedingungen wurde durch einen Kameraden ein Minibagger organisiert. Später wurde das Systen an einer zweiten Stelle geöffnet. Außerdem war ein Kollege des THW Erlangen mit einer Rohrkamera im Einsatz.

Leider konnte der Hund an diesem Abend nicht gefunden werden, jedoch saß er am nächsten Morgen wohlbehalten in einer angrenzenden Wohnsiedung vor einer Haustüre.


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung Funkmeldeempfänger, SMS
Einsatzstart 10. Januar 2017 19:20
Einsatzdauer 5 Stunden
Fahrzeuge LF 16/12 (außer Dienst)
MZF
Alarmierte Einheiten FF Weisendorf