Übungseinsatz

Am Donnerstagabend alarmierte uns die ILS zu einem Einsatz. Allerdings handelte es sich hierbei nicht um einen tatsächlichen Notfall, sondern um eine geplante Einsatzübung. Die Kameraden erwartete ein simulierter Brand in einer Fertigungshalle mit mehreren vermissten Personen. 

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle machten sich gleich die Trupps unter Atemschutz an die Personensuche im verrauchten Gebäude. Zügig konnten sie die Brandherde löschen und alle Personen aus der Gefahrenzone bringen, was aufgrund der extrem hohen Temperaturen eine große körperliche Anstrengung darstellte. Diese meisterten allerdings alle Beteiligten problemlos. 

Nachdem der Löschaufbau wieder zurückgebaut und die Fahrzeuge wieder abrückebereit waren, erwartete uns eine Brotzeit, die von der Firma Brehm spendiert wurde. Allerdings konnten wir uns leider doch noch nicht ausruhen, da uns gerade in diesem Moment die Alarmierung zu einem realen Einsatz erreichte. 


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger, SMS
Einsatzstart 25. Juli 2019 18:30
Einsatzdauer 1 Stunde
Fahrzeuge LF 8/6
HLF 20/20
Alarmierte Einheiten FF Weisendorf