Geräte THL

Im folgenden wollen wir Ihnen ausgewählte Geräte für die technische Hilfeleistung vorstellen:

Rettungsschere Lukas S 530

Die etwa 17,9 kg schwere Rettungsschere ist für umfangreiche Schneidmaßnahmen, insbesondere aus verunfallten PKW, ausgelegt. Die Messer lassen sich bis auf ca. 280 mm öffnen und die Hydraulik kann eine Schneidkraft bis zu 973 kN aufbringen. Gerade für Fahrzeuge neueren Modells ist diese Größe der Rettungsschere dank passiver Sicherheitssysteme im KFZ unverzichtbar.

Rettungsspreizer Lukas LSP 44

Wird zur Rettung eingeklemmter Personen, vornehmlich aus PKW eingesetzt. Hauptsächlich können hier klemmende Türen geöffnet und der Fußraum vergrößert werden. Das Gerät wiegt etwa 23 kg und hat eine maximale Spreizkraft an den Spitzen von 44 kN. Der maximale Spreizweg beträgt 620 mm. Angetrieben wird der Spreizer mittels eines Hydraulikaggregates bei einem Betriebsdruck von 630 bar.

Rettungszylinder

Das 20,8 kg schwere, hydraulisch betriebene Gerät kommt meist zum Einsatz, um das Amaturenbrett oder Autodach eines PKW hochzudrücken oder um andere Lasten zu heben. Das 445 mm große Gerät kann bis auf eine Länge von 1265 mm ausgefahren werden. Die Hubkraft des Teleskopzylinders beträgt zwischen 35 - 240 KN.

Kombispreizgerät

Bei diesem Gerät handelt es sich um eine Kombination aus Rettungsspreizer, -Schere und hydraulischer Motorpumpe. Das insgesamt 29,4 kg schwere Gerät wird durch einen Bezinmotor angetrieben und erreicht eine Spreizkraft von bis zu 70 KN und eine Schneidkraft bis zu 138 KN. Allerdings erreicht das Gerät nur eine maximale Spreizöffnung von 235 mm.
Auf Grund der kompakten Größe des Gerätes eignet es sich vor allem für Arbeiten auf engstem Raum.

Rettungschere SH 90

Die Rettungsschere kommt hauptsächlich bei der Rettung von eingeklemmten Personen aus verunfallten Fahrzeugen zum Einsatz. Mit ihr kann z.B. das Dach des PKW abgetrennt werden.
Das 12, 5 kg schwere Gerät wird hydraulisch betrieben und hat eine Schneidkraft von bis zu 125 KN.

Stromerzeuger 5 kVA

Der von einem Verbrennungsmotor angetriebene Generator dient der Stromversorgung an der Einsatzstelle. Mit Hilfe des Aggregates können so Flutlichtstahler, die hydraulische Motorpumpe für die Rettungsgeräte, diverse Pumpen und vieles mehr betrieben werden.

Flutlichtstrahler

Dienen der Ausleuchtung der Einsatzstelle bei Dunkelheit. Die Feuerwehr Weisendorf verfügt über vier 1000-Watt Strahler und drei 1500-Watt Strahler. Sie können sowohl auf dem Fahrzeugdach wie auch auf tragbaren Stativen (s. Abbildung) montiert werden und werden von den Stromerzeugern betrieben.

Schmutzwasserpumpe Chiemsee

Die vom Landkreis ERH und der Gemeinde Weisendorf beschaffte Schmutzwasserpumpe Chiemsee kommt bei Hochwasser, Überschwemmungen, Wasserrohrbrüchen und ähnlichem zum Einsatz. Mit ihr können bis zu 2100 l/min gefördert werden. Sie ist in der Lage Schmutzpartikel bis zu 70mm Durchmesser anzusaugen. Ein 3 kW Drehstrommotor treibt das 47 kg schwere Gerät an.
Das Einsatzgebiet erstreckt über den gesamten Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Schmutzwasserpumpe Mast ATP 20 R

Die Schmutzwasserpumpe Mast kommt, wie die Chiemsee, bei Hochwasser, Überschwemmungen, Wasserrohrbrüchen und ähnlichem zum Einsatz. Mit ihr können bis zu 2300 l/min gefördert werden. Sie ist in der Lage Schmutzpartikel bis zu 80mm Durchmesser anzusaugen. Ein 2,9 kW Drehstrommotor treibt das 49 kg schwere Gerät an.

Wassersauger

Dieses Gerät ist eine Art Staubsauger für Wasser. Es kommt hauptsächlich bei Wasserschäden in Gebäuden zum Einsatz. Mit seiner Hilfe lässt sich das Wasser bis auf wenige Überreste absaugen.