VU - Person eingeklemmt

In den frühen Morgenstunden wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Neuenbürg und Großenseebach alarmiert. Ein PKW war frontal in einen Baum neben der Straße geprallt. 

Das Fahrzeug wurde von uns unterbaut, worauf gleich ein Kamerad die Betreuung des Verunfallten aus dem Fahrzeuginneren begann. Um dem mittlerweile eingetroffenen Rettungsdienst Zugang zu verschaffen, wurde eine große Seitenöffnung mit dem Rettungssatz geschaffen. Um dies schneller durchzuführen, arbeiteten wir hier parallel mit der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenaurach. Der Fahrer war anschließend weit genug befreit, um ihn aus dem Fahrzeug zu holen. 

Das Unfallopfer befand sich nun im Rettungswagen, sodass die andern Feuerwehren aus dem Einsatz entlassen werden konnten. Während wir auf den Abschleppdienst warteten, banden wir noch kleinere Mengen an ausgelaufenen Betriebsstoffen ab. Als das Fahrzeug verladen war, entfernten wir noch einen durch den Unfall abgebrochenen Teil des Baumes und konnten nach letzten Reinigungsarbeiten gegen 7 Uhr wieder einrücken.

http://www.nordbayern.de/region/hoechstadt/im-auto-eingeklemmt-frau-prallt-bei-neuenburg-gegen-baum-1.8017319


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Sirene, Funkmeldeempfänger, SMS
Einsatzstart 31. August 2018 04:36
Einsatzdauer 3 Stunden
Fahrzeuge HLF 20/20
LF 8/6
MZF
Alarmierte Einheiten FF Großenseebach, FF Herzogenaurach, FF Reinersdorf-Neuenbürg, FF Weisendorf